Blockhausbau bei Yukon Wild, Arbeitsgänge und Handgriffe, Innenausbau (2)

A Woodstove

 

 

Allmählich sieht es drinnen wohnlich aus. Dieser Holzofen wird das ganze Haus von der Wohnecke aus beheizen.

Der Fußbodenbelag besteht aus Nut und Feder Kiefernbretten

Dieselben Fliesen liegen nun auch im Eingangsbereich und im Bad.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Treppe nach oben ersetzt nun endlich die Aluleiter. Ein halbierter Baumstamm bildet die Wangen der Treppe. Auch hier ist zu beachten, das die Treppe nur unten am Boden fixiert ist, und bei Setzen des Hauses einfach nach oben am Querbalken entlang rutschen kann. In diesem Fall werden dann die vorsorglich untergelegten Distanzhölzer weggenommen.

 

 

 

 

 

 

 

Wegen der Steilheit der Treppe, erhielten die Stufen eine " besondere Form", um mehr Auftrittsfläche zu erzeugen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Langfristige Planung zahlt sich aus, wenn es schließlich darum geht  Rohre und Kabel in einer Blockhauswand unterzubringen. Schon beim ersten Stamm vor 3 Jahren wurden die Bohrungen für die Stromkabel , wie hier für eine Steckdose, vorgenommen. Nachträglich ist so etwas kaum möglich.

Die Stromversorgung basiert auf unserem eigenen System aus Solarzellen mit Batteriebank und einem Generator für die lichtschwachen Wintermonate.

© 2020 Yukon Wild. All Rights Reserved. Designed By Frozen Pixels Design