Liard River Fly-In Kanutour

Hunderte von Kilometern menschenleerer Wildnis liegen unter uns, während das kleine Wasserflugzeug den Einsatzpunkt der Kanutour ansteuert.

Termine und Preise:

5. Juli - 16. Juli 2020

Can. $ 3.700.- + 5 % GST

Teilnehmerzahl:

3 - 7 Personen

Leistungen:

2 Übernachtungen im Hotel in Whitehorse (DZ), oder in der Gästeblockhütte bei Yukon Wild, ansonsten Unterbringung im 2-Personen-Zelt (Einzelbelegung im Hotel und Zelt gegen Aufpreis, $ 350.-), alle Transfers von/bis Whitehorse, Flug mit dem Wasserflugzeug, anfallende Zeltplatzgebühren, Kanus, Zelte, Kochausrüstung, volle Verpflegung während der Kanutour, erfahrener, lizenzierter, deutschsprachiger Guide, Satellitentelefon zu Ihrer Sicherheit
Persönliches Gepäck kann bei uns (Yukon Wild) zwischengelagert werden.

Extra Kosten:

Anreise nach Whitehorse, persönliche Ausgaben, Angellizenz, alkoholische Getränke, Verpflegung im Hotel.

Anforderungen:

Sie sollten über Grundkenntnisse im Kanufahren auf schnell fließendem Wasser mit Hindernissen verfügen. Paddeldauer ca. 4 - 5 Stunden pro Tag.

10 Tage Kanu Tour

Einer Seen auf 1000 m Höhe gelegen, ist unser erstes Ziel dieses Wildnis Abenteuers. Eine Tour für Leute, die selbst für Yukon Verhältnisse etwas Besonderes erleben möchten.

Wir nutzen die ersten Tage hier zu Tierbeobachtungen, zum Erforschen der Seen mit dem Kanu oder für Ausflüge zu Fuß an Land. An die ungewohnte Stille, die nur  vom Ruf eines Eistauchers oder dem Platschen eines Bibers gestört wird, gewöhnen wir uns langsam. Angeln wird fast immer mit einem Hechtfilet am Abend belohnt.

Den Oberlauf des Liard River erreichen wir über den Cariboo Creek, ein kleiner flacher Bach, der die Seenketteentwässert.  In vielen Windungen schlängelt er sich geheimnisvoll nach Norden, dem Liard River entgegen. Steine im flachen Wasser erfordern oft regelrechtes Slalomfahren. Selbst der später so mächtige Liard River ist beim Zusammenfluss noch ein kleines Flüsschen. Mit guter Strömung geht es nun flott voran.

Treibholzansammlungen in engen Kurven müssen mit exakten Paddelschlägen manövriert werden.

Gelegentliche Steine im Fluss fordern uns immer wieder auf, unsere Aufmerksamkeit von der grandiosen Landschaft auf den Fluss zu richten.

Gespeist durch zahlreiche Zuflüsse wird der Liard River stetig breiter. Auch bieten sich immer wieder vorzügliche Angelmöglichkeiten.  Alte Trapperhütten lugen hier und da aus dem Wald heraus. Schließlich treten die Berge etwas zurück und der Liard teilt sich in seinem breitem Kiesbett in mehrere Arme auf. Gigantische Treibholzhaufen haben sich auf den Inseln abgelagert.

 

Reiseverlauf

1. Tag

Individuelle Anreise nach Whitehorse. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel in Whitehorse. Besprechung der kommenden Tour und Möglichkeit für letzte Einkäufe

2. Tag

cariboo lakesFlug von Whitehorse zu den Cariboo - Lakes, Flugdauer ca. 1 Stunde. Wir campen direkt am See, und gewöhnen uns auf der Suche nach guten Angel Möglichkeiten schon mal an das Paddeln.
In herrlicher Lage verbringen wir die erste Wildnis Nacht.

3. Tag

Vom Camp am See aus erkunden wir die Umgebung und halten Ausschau nach Elchen, die im flachen Wasser des Sees gerne Nahrung aufnehmen. Auf Tierpfaden durchstreifen wir diese grandiose Landschaft, oder mit dem Kanu die verzweigte, geheimnisvolle Seenkette der Cariboo - Lakes und fangen die ersten Hechte für das Abendessen.

4. - 5. Tag

Nach kurzer Fahrt über die Seen erreichen wir den Cariboo-Creek. Dieser kleine Bach verschafft uns in ein bis zwei Tagen Zugang zum Liard River. Nur etwas breiter als das Kanu, fließt er durch offene Wiesenlandschaft. DAS Elchgebiet schlechthin. Steinhindernisse und flache Stellen im schmalen Gewässer erfordern oft geschicktes Manövrieren. Die Kurven sind oft eng, und die Strömung immer wieder flott.

6. - 10. Tag

Der Liard River stellt sich zuerst als schnell fließendes, kleines Flüsschen vor. Gelegentliche enge Kurven und Treibholzverhaue sowie Floatplane

Abschnitte mit Steinhindernissen machen das Kanufahren zum reinsten Vergnügen. Nur mit der richtigen Paddeltechnik im Kanufahren auf fließenden Gewässern lassen sich alle Hindernisse gut bewältigen. Unbegradigt und wild geht es durch die menschenleere Wildnis. Der Spaß am Umfahren von Hindernissen steht in den ersten Tagen im Vordergrund. Im nun breiter werdenden Liard River geht es mit zunehmend flotter Strömung voran. Interessante Felsformationen, viele schöne Bäche mit Kiesufern und traumhafte Wildniscamps machen jeden Tag zu einem einzigartigen Erlebnis.
Schließlich verzweigt sich der Liard in zahlreiche Kanäle mit herrlichen Inseln, die zum Campen einladen. Die besten Angelmöglichkeiten bieten sich fast täglich.

11. Tag

Ende der unvergesslichen Kanutour. Die Rückfahrt nach Whitehorse über den Alaska Highway ist ein Sightseeing-Trip für sich. Am Nachmittag erreichen wir Whitehorse und fahren zum Hotel
Bei einem letzen gemeinsamen Abschiedsabend lassen wir die Tour ausklingen

12. Tag

Abreise.

© 2020 Yukon Wild. All Rights Reserved. Designed By Frozen Pixels Design