Blockhausbau bei Yukon Wild, Arbeitsgänge und Handgriffe (7)

rafters 2

 

 

 

Nachdem die Sparren den Firstbalken fixieren wird die Giebelwand mit einem Rahmenwerk ausgefacht. Später werden die Zwischenräume zwischen den Dachsparren mit Isolierung ausgefüllt, wie auch die Holzständerkonstruktion der Wand. Jetzt im Frühsommer ist hier oben wunderbar zu arbeiten, mit herrlicher Aussicht über das weite Land.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der vorsichtshalber ein paar Zentimeter zu lange Firstbalken muss noch bündig mit dem vordersten Sparren geschnitten werden. Viele Details, die viel Zeit benötigen. Manchmal dauert es länger in Position zu kommen, als die eigentliche Arbeit wert ist.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die komplette Dachfläche wird nun mit Sperrholzplatten abgedeckt. Wegen der starken Dachneigung sind die Laufstege zum Arbeiten unentbehrlich. Wo die beiden Dachflächen zusammentreffen ist eine besondere Blechabdichtung erforderlich. Die rechte Dachfläche ist bereits mit Teerschindeln gedeckt.

© 2018 Yukon Wild. All Rights Reserved. Designed By Frozen Pixels Design