Blockhausbau bei Yukon Wild, Arbeitsgänge und Handgriffe (5)

keyway

 

 

Eine Nut wird in die Fensterlaibung geschnitten, und ein Kantholz eingelegt. An diesem Kantholz wird später das Fenster befestigt. Dadurch können sich die Logs ( Stämme) beim Trocknen und Schrumpfen frei bewegen und am eingelegten Kantholz entlang gleiten. Der Fensterrahmen behält ja seine Ausgangshöhe bei. Zwischen Oberkante Fenster und Unterkante Fenstersturz (abgeflachter oberer Balken) muss also beim Fenstereinbau zunächst ein deutlicher Luftspalt gelassen werden, der sich im Laufe der Zeit schließt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Log der 9. Reihe kurz vor dem Anzeichnen der Passform auf den darunter liegenden Stamm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entsprechend der Dachneigung wird die Giebelwand zugeschnitten. Auch der Firstbalken ist mit diesem Neigungswinkel versehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick vom Wohnraum durch den Flur nach draußen.

© 2018 Yukon Wild. All Rights Reserved. Designed By Frozen Pixels Design